Microsoft und Nokia: Kopierschutz für Handys

PolitikRechtSoftware

Der Softwaregigant und der finnische Handyhersteller arbeiten im Bereich Kopierschutz zusammen und wollen die mobile Unterhaltung pushen.

Die Branchengewalten Nokia und Microsoft geben bekannt, ihre Kooperation erweitern zu wollen: Hauptaugenmerk ist dabei der Kopierschutz für Mediendateien. Nokia, die Nummer eins auf dem Handymarkt, möchte den Markt für mobile Unterhaltung ausbauen und erweitert seine S60-Software um einige Kopierschutzfunktionen. Eben diese, sollen vom Softwaregiganten kommen, so eine Pressemitteilung von Microsoft.

User des “Microsoft PlayReady” DRM-Systems sollen untereinander frei Dateien austauschen können. So können Audio- und Video-Dateien sowie Spiele per Knopfdruck verschickt werden. Diese sind jedoch kopiergeschützt und unterliegen gewissen Rahmenbedingungen, an die sich der User halten muss.

Die S60-Software kommt in nahezu allen Nokia-Handys zum Einsatz, aber auch anderen Unternehmen wie Samsung oder LG machen davon Gebrauch. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen