Falscher Steve Jobs: Ein Forbes-Redakteur

MarketingNetzwerkeSoziale Netzwerke

Fake Steve Jobs ist aufgeflogen, der beliebte Blogger scheint ein Redakteur des Forbes Magazine zu sein.

Ein Journalist der New York Times, Brad Stone, hat eines der größten Rätsel der derzeitigen IT-Welt aufgedeckt. Er fand heraus, wer der falsche Steve Jobs ist. In seinem äußert beliebten Blog zog Fake Steve Jobs (kurz FSJ) über die gesamte IT-Welt her. Das wird sich wohl in Zukunft ändern, nachem Stone feststellte, bei FSJ könne es sich nur um Daniel Lyons handeln. Dieser ist seinerseits Redakteur des Forbes Magazine, so eine Meldung der New York Times.

FSJ hatte mit Vorliebe die Politik des Apfelkonzerns kritisiert. Vor allem die Heimlichtuerei um neue Produkte und die blinde Anbetung der Apple-Jünger missfielen dem kritischen Journalisten. Lyons bekannte sich inzwischen schuldig, und möchte nun bei Forbes.com als Fake Steve Jobs seinen Blog fortsetzten.

Aufgeflogen ist Lyons durch seinen Schreibstill. Stone erkannte sofort, dass es sich dabei nur um seinen Forbes-Kollegen handeln konnte. Damit ist die IT-Welt um ein Rätsel ärmer. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen