SSD-Notebook: Sony verspricht 11,5 Stunden Akkuzeit

Allgemein

Wer genügend Asche und verbliebene Rest-Sympathie für die Marke Sony aufbringt, kann das nächste Vaio-Wunderwerk im Frühling erstehen.

Ein angeblich bruchsicheres Gehäuse aus Karbonfaser, ein ansprechendes Design und ein flottes, robustes und geräuschloses 32 GByte kleines Solid State Drive (SSD) legt Sony dem Vaio TZ18GN in die Wiege. Im Herbst wird das Notebook in Asien für umgerechnet gut 3.200 Euro angeboten. Wenn und falls es dann im Frühjahr 2008 in Europa auf den Markt kommt, dürfte der Preis erfahrungsgemäß noch höher liegen.
Ob die lange Laufzeit (wetten, die 11,5 Stunden sind in der Praxis nicht zu erleben?) und die Robustheit den Aufpreis wert sind? Für deutlich weniger Geld (rund 2.700 Euro) gibt es den Vaio TZ mit 100 GByte Festplatte. Auch dieses hat schon 11,1 Zoll Display, 1,2 Kilogramm Reisegewicht und im (theoretischen) Bestfall bis z 8 Stunden Betriebszeit.inq_sonyflash.jpg [Theo Valich/rm]

Inquirer UK