Reichster Mann der Welt verschenkt Laptops

Allgemein

Dem Milliardär Carlos Slim ist es egal, ob er der reichste Mann der Welt ist oder nicht, er lässt es sich nicht nehmen, den mittellosen Kindern in Mexiko zu helfen.

Der mexikanische Telefon-Mogul Carlos Slim hat beschlossen, sein Geld für einen guten Zweck zu nutzen. Er versprach 250 000 kostengünstige Laptops an arme Kinder zu spenden. Langfristiges Ziel sind eine Million Exemplare jährlich, was mir rund 300 Millionen Dollar pro Jahr zu Buche schlagen würde. Dass er nach Meinung einiger Finanzanalysten Bill Gates als reichsten Mann der Welt überholt hat, interessiert ihn nicht. “Ich könnte auch der 20ste oder 2000ste sein. Das wäre mir ziemlich egal”, erklärte der Mogul, laut einer Meldung von Yahoo-News. Es ginge ihm auch nicht darum, sich mit Bill Gates zu messen, was Wohltätigkeit angeht. Er wollel einfach nur für bessere Bildungschancen bei Mexikos Armen sorgen.

Die Laptops sollen an Bibliotheken verschenkt werden. Diese können die Geräte dann ähnlich wie Bücher verleihen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen