Nokia steigert Gewinn um fast 150 Prozent

MobileSmartphone

Der finnische Handy-Hersteller hat im zweiten Quartal mehr Geräte verkauft und seinen Marktanteil gesteigert. Bei Umsatz und Gewinn legte man ordentlich zu.

Das zweite Quartal 2007 lief für Nokia sehr gut, die Finnen steigerten ihren Umsatz um 28 Prozent auf 12,6 Milliarden Euro und den Gewinn sogar um satte 148 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Das liegt vor allem am erfolgreichen Handy-Geschäft: mit 100,8 Millionen verkauften Geräten übertraf man das Vorjahresquartal um 29 Prozent und baute den Marktanteil auf 38 Prozent aus. Aber auch die Geschäftsbereiche Multimedia und Enterprise Solutions trugen zum guten Ergebnis bei; einzig die Netzwerkssparte Nokia Siemens Networks machte trotz Umsatzanstieg auf 3,4 Milliarden Euro einen Verlust von fast 1,3 Milliarden Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen