Erste Beta von KDE 4.0

Open SourceSoftware

Seit gestern steht die erste Beta-Version der beliebten Linux-Benutzeroberfläche KDE in Version 4.0 zum Download bereit.

Sebastian Kügler, zuständig für das Projekt, gibt an: Seit der ersten Alpha Version hat sich die Oberfläche entscheidend verbessert. Sie soll nun wesentlich stabiler sein und weitaus weniger Bugs enthalten. Aber auch zahlreiche neue Features sollen hinzugekommen sein. Eines von diesen ist der virtuelle Globus mit den Namen Marble. In Kooperation mit Google entwickelten die KDE-Programmierer diese Software, so eine offizielle Aussendung.

Überarbeitet wurden zudem der File-Manager Dolphin, der Web-Browser Konqueror sowie KWin. Der Window-Manager soll jetzt sogar auf Plattformen ohne OpenGL-Support funktionieren.

Eine detaillierte Liste aller Änderungen lässt sich dem Changelog entnehmen. (mr)

Logo: KDE

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen