US-Bundesbehörden jagen Spielekopierer

PolitikRecht

Mit über 30 Hausdurchsuchungen wollte man modifizierte Geräte und kopierte Spielediscs aufspüren.

In 32 Durchsuchungen von Privatwohnungen und Geschäftsräumen in 16 Bundesstaten versuchte der US-Zoll (“U.S. Immigration and Customs Enforcement”), Verstösse gegen den Digital Millennium Copyright Act nachzuweisen.

Dieses Gesetz von 1998 verbietet unter anderem den Import, Vertrieb und die Benutzung von modifizierten Videospielkonsolen, die eine Verwendung von kopierten Spielediscs ermöglichen.

Die grossen Hersteller in dieser Branche beziffern angebliche Umsatzverluste durch kopierte und damit nicht gekaufte Produkte auf weltweit drei Milliarden US-Dollar jährlich. Die Glaubwürdigkeit solcher Branchenschätzungen ist mittlerweile allerdings stark zerrüttet. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen