Hund macht Firmenserver platt

Allgemein

Es war der Schoßhund der Empfangsdame. Er ließ einem natürlichen Bedürfnis freien Lauf.

Lori Stint ging ihrem Job erst zwei Wochen nach und holte gerade ihren ersten Gehaltsscheck ab. Während sie im Büro ein wenig plauderte, wanderte ihr kleiner Schoßhund unbeaufsichtigt bei Action Tools herum, einem Online-Shop für Werkzeug. Und verwechselte das auf dem Boden aufgestellte Server-Rack mit einem Baum.

Der Computer ging in einer Rauchwolke auf, die auch noch deutlich nach Urin stank. Firmenchef Dan Wallace feuerte seine Empfangsdame auf der Stelle.

Die Daten des neuen Firmencomputers waren überwiegend abgesichert. Es gingen keine Aufträge verloren, und die Firma wird ihre Tätigkeit in ein paar Tagen wieder aufnehmen können.

(Nick Farrell/bk)

Inquirer UK