D-Link: Horstbox für Consumer

MobileNetzwerkeVoIPWLAN

Die als Alternative zur Fritzbox entwickelte Horstbox gibt es bald auch in einer preiswerteren und schmuckeren Consumer-Variante.

Seiner Horstbox Professional stellt D-Link ab Mitte August die für Heimnetzwerke und kleine Büros gedachte Consumer-Variante Horstbox DVA-G3342SD zur Seite. Diese ist mit 199 Euro deutlich preiswerter und sieht mit ihrem weißen Gehäuse auch um einiges ansehnlicher aus. Dafür können Entwickler sie allerdings auch nicht um eigene Funktionen erweitern.

Die Consumer-Horstbox ist ein WLAN-Router mit 4-Port-Switch und integrierter Telfonanlage. Das Funknetzwerk arbeitet nach 802.11g mit 54 MBit pro Sekunde lässt sich via WPA2 absichern. Eine SPI-Firewall schützt das LAN vor Attacken aus dem Internet.

Die Horstbox kann mit einem analogen oder ISDN-Anschluss verbunden werden und dann für Telefonate über die Amtsleitung und das Internet genutzt werden. Es lassen sich sowohl analoge als auch ISDN-Endgeräte anschließen; das Gerät verwaltet bis zu zehn MSNs und zehn SIP-Rufnummern. ISDN-Funktionen wie Anklopfen, Makeln und Anrufweiterleitung werden unterstützt.

Darüber hinaus bringt die Horstbox zwei USB-2.0-Ports mit, an die sich externe Festplatten und Drucker anschließen lassen, die dann allen Nutzern im LAN zur Verfügung stehen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen