Umstrukturierung nach Gewinnrückgang bei Monster

JobsKarriereNetzwerke

Das Online-Jobportal will sparen; nun müssen sich rund 800 Mitarbeiter nach einer neuen Stelle umschauen.

Im zweiten Quartal 2007 musste Monster trotz eines Umsatzanstieges von 20 Prozent auf 331 Millionen Dollar einen Gewinnrückgang hinnehmen. Nach einem einem Nettogewinn von 39,6 Millionen Dollar im Vorjahresquartal waren es nun nur noch 28,6 Millionen Dollar.

Das Online-Jobportal will daher massiv die Kosten reduzieren. So soll die Unternehmensstruktur durch Zentralisierung der Personal- und Finanzabteilung verchlankt werden. Zudem werden, hauptsächlich in Nord Amerika, rund 800 Stellen gestrichen, die meisten davon noch in diesem Jahr. Das sind etwa 15 Prozent aller Vollzeitstellen des Unternehmens.

Alles in allem erhofft man sich so, die Ausgaben um jährlich 150 bis 180 Millionen Dollar zu senken. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen