Australischer Hacker umgeht SIM-Lock des iPhones

MobileSmartphone

Einem australischen Hacker ist es gelungen, den SIM-Lock von Apples neuem Wunder-Handy auszuhebeln.

Noch kann ein gehacktes iPhone mit Fremd-Karten keine SMS senden und empfangen, auch eingehende Anrufe werden nicht angezeigt. Jedoch kann man damit schon mal telefonieren. In einem Youtube-Video demonstriert ein Hacker mit dem Namen “ozbimmer”, wie das iPhone mit dem australischen Provider Telstra mobile betrieben wird. Wie der SMH berichtet, ist dies der bisher fortschrittlichste iPhone-Hack.

Das Video wurde inzwischen von der Videoplattform entfernt. Gerüchten zufolgen sollen Apple und AT&T gegen den Hacker vorgegangen sein. Der Hacker verweigerte auf Anfrage ein Kommentar zur Sache abzugeben. In dem Video war ein Mann zu sehen, der mit dem iPhone einen Anruf über das Telstra-Netz absetzt und seine Voice-Mail-Box abhört. (mr)

Bild: Apple

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen