Community-Suche: Wikia kauft Grub

E-CommerceMarketingNetzwerke

Für die von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales geplante neue Suchmaschine gibt es jetzt einen Web-Crawler.

Weil herkömmliche Suchmaschinen nicht genug Transparenz bieten und das Wissen der Community ignorieren, hatte Jimmy Wales im vergangenen Dezember ein neues Projekt angekündigt, das eine Suche auf Open-Source-Basis entwickeln soll, bei der die Nutzer am Index mitarbeiten können. Nun gibt es für die neue Suche einen Web-Crawler; dieser heißt Grub, wurde von LookSmart entwickelt und Ende vergangener Woche von Jimmy Wales’ Wiki-Plattform Wikia übernommen. Grub setzt auf Distributed Computing und nutzt zur Index-Erstellung die Ressourcen der Rechner, auf denen der Grub-Client installiert ist. Wikia hat die Software als Open-Source veröffentlicht, so dass Entwickler nun eigene Funktionen einfügen und die Performance verbessern können. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen