Bill Gates: Google-Produkte sind meist nicht profitabel

Allgemein

Der Microsoft-Mitbegründer äußerte sich negativ über seinen Konkurrenten: Grund ist Googles potentieller Einstieg in den Mobilfunkmarkt.

Gerüchten zufolge plant Google den Einstieg in den Markt für Mobiltelefon-Software. Microsoft hält derzeit 10 Prozent Marktanteil in diesem Subsektor, sieht durch den neuen Wettbewerber aber keine Gefahr. Entsprechend gelassen äußerte sich Bill Gates auch gegenüber der New York Times. “Sie [Google, Anm. d. Red.] haben rund 30 verschiedene Produkte gestartet, haben aber nur ein profitables Produkt. Und nun sagen Sie, ohne die Software je gesehen zu haben, voraus, dass sie das beste Handy der Welt haben werden und es kostenlos sein wird?”

Die Software werde für Mobiltelefone zwar immer wichtiger, eine Bedrohung für Microsoft sei der Suchmaschinenbetreiber in diesem Bereich jedoch nicht. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen