US-Behörden werden Opfer von Identitätsdieben

SicherheitSicherheitsmanagement

Cyberkriminelle verschicken offiziell aussehende E-Mails, um persönliche Daten der Adressaten zu erhalten.

Eine neue Welle von fallenstellerischen E-Mails beunruhigt derzeit die USA. Identitätsdiebe geben sich als US-Behörden, wie das Finanzamt, die Börsenaufsicht oder das Justizministerium aus, um so die Empfänger zur Eingabe von wichtigen Daten auf ebenfalls gefälschten Webseiten zu bewegen.

Bisher konzentrierten sich Identitätsfälscher vor allem auf Online-Bankkunden. Angesichts dieser neuen Welle von elektronischer Post in Regierungsfarben ist die Erregung nun eher noch grösser. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen