Mehr Umsatz für Selbständige in der IT-Branche

JobsKarriere

Ein Umfrage unter Freiberuflern ergab: 58 Prozent konnten ihre Einnahmen im vorigen Jahr steigern – auch wenn der Umsatz im Durchschnitt nur um 1,1 Prozent zulegte.

Die Kombination aus guter Auftragslage und höheren Honorarforderungen hat im vergangenen Jahr zu einer Umsatzsteigerungen bei IT-Freiberuflern geführt, ergab eine Umfrage der IT-Personalagentur GULP. Die fiel zwar im Durchschnitt recht klein aus, doch immerhin ein Drittel der Befragten konnte um zehn bis 20 Prozent zulegen, jeder zehnte seine Umsätze gar verdoppeln. Bei 27 Prozent der Freiberufler gab es dagegen keine Veränderungen, für 15 Prozent Umsatzeinbußen. Im Jahr 2005 hatten noch 25 Prozent der Freiberufler mit weniger Umsatz zu kämpfen.

Die meisten IT-Freiberufler, etwa ein Drittel, erzielte Umsätze zwischen 80 000 und 120 000 Euro.Am stärksten zugenommen, hat aber laut GULP der Anteil der Freiberufler mit einem Jahresumsatz zwischen 140 000 und 160 000 Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen