Malware wird zunehmend über Websites verbreitet

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Haupteinfallstor für Malware sind nicht mehr allein Mails. Immer häufiger Versuchen Websites Schadcodes auf dem System abzuladen.

Wie Sophos in seinem Security Threat Report für die erste Jahreshälfte 2007 berichtet, explodierte die Zahl der Web-Attacken in den vergangenen Monaten geradezu. Allein im Juni spürte man 29 700 infizierte Websites auf – pro Tag. Zu Jahresanfang waren es gerade 5000 Seiten täglich, die man in die Blacklists aufnahm, weil sie Malware verbreiteten.

Die meisten der Websites werden in China (53,9 Prozent) und den USA (27,2 Prozent) gehostet. Zwar weist Sophos darauf hin, dass es sich bei den kompromittierten Webservern zum größten Teil um Apache (51 Prozent) handelte; das dürfte allerdings daran liegen, dass der Open-Source-Webserver auch mit Abstand den größten Marktanteil hat. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen