TSMC-Gewinne brechen ein

Allgemein

Nicht nur AMD und Qimonda gehören zu den Verlieren der Halbleiterbranche. Der taiwanesische Auftragshersteller TSMC beklagt sinkende Gewinne.

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. musste über einen um 25 Prozent auf 851 Millionen $ gesunkenen Nettogewinn im zweiten Quartal berichten. Die Analysten hatten einen etwa gleich bleibenden Gewinn erwartet. Der Umsatz ging um 8,8 Prozent zurück, die Bruttomarge betrug 43 Prozent (zuvor 51,8 Prozent).

Der weltgrößte Auftragshersteller für Chips meldet zugleich eine wieder anziehende Nachfrage nach seinen Produkten.

(bk)

Inquirer UK