Xbox 360 soll 50 $ billiger werden

Allgemein

In den USA liegt Microsofts angeschlagene Spielekonsole im Verkauf derzeit sogar noch hinter der Playstation 2 zurück (nein, kein Tippfehler). Da kann nur noch ein Preisnachlass helfen.

Ab 8. August verzichtet Microsoft auf weitere 50 $ Einnahmen aus der Hardware, um wenigstens mehr Spiele verkaufen zu können. Das berichtet Hollywood Reporter und beruft sich dabei auf Quellen aus den Vertriebskanälen.

Auffällig ist das zeitliche Zusammentreffen mit der Veröffentlichung neuer Spieletitel. Zum einen steht Electronic Arts mit „Madden NFL 08“ vor den Ladentüren. Auch Microsoft hält Spiele wie „BioShock“ und „John Woo Presents Strangehold“ für die Xbox 360 bereit.

(bk)

Hollywood Reporter

PC World