Drei Viertel der Internet-Nutzer schauen Videoclips bei Youtube & Co.

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Videoportale sind im Massenmarkt angekommen, mittlerweile schauen sich dort drei Viertel der deutschen Internet-Nutzer Werbeclips, Film-Trailer und Privat-Filmchen an.

Dass Videoportale so gefragt sind, führt der Branchenverband Bitkom auf die zunehmende Verbreitung von Breitband-Internetanschlüssen zurück. Allerdings sind Youtube & Co. in anderen Ländern noch populärer als in Deutschland. Während hierzulande 71 Prozent der Internet-Nutzer Videoclips online anschauen, sind es in Großbritannien 83 Prozent und in Frankreich 80 Prozent. Beide übertreffen damit sogar die USA (75 Prozent), wo die ersten Videoportale an den Start gingen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen