Zweihundert Kilowatt-Stapellauf

Allgemein

Die Fernseh- und Displayfabrik Sharp verkauft jetzt auch schwimmende Solarkraftwerke.

Nachdem in Japan schon jeder Quadratzentimeter bebaut ist, bietet Sharp jetzt ein Solarzellenfloss zum Verkauf an. Kostet zwar runde 1,8 Millionen US-Dollar, soll aber stolze 200 Kilowatt liefern. Und das reicht eigentlich für so gut wie jede LAN-Party. Nur Akkus brauchen wir noch, für Nachts. Dann kann’s losgehen. Gute Idee, Sharp! [fe]

Inquirer UK