NASA startet mit Intel Itanium ins All

Allgemein

Nein, die Chips bleiben auf dem Boden. Aber 1024 der Dual-Core-Chips arbeiten demnächst in einem Supercomputer von SGI, der „eine entscheidende Rolle für viele NASA-Missionen spielt“.

Das System soll laut SGI eine Rechenpower von 13,1 TFLOPS bringen und zugleich das größte Shared-Memory-System der Welt sein. Für die Datenspeicherung darf SGI gleich noch ein Infinite Storage 10000 System für 240 TB mitliefern.

Das neue System SGI Altix 4700 wird im August im kalifornischen Moffett Field für NASA Advanced Supercomputing (NAS) eingerichtet. Die 2048 Prozessorkerne arbeiten mit 4 TB Speicher und dem größten Linux Single System Image (SSI) der Welt, das wissenschaftliche Forschungsarbeiten wesentlich beschleunigen soll. Der Supercomputer soll in mehreren Ausbaustufen das Columbia-Supercomputersystem ersetzen.

(bk)

Inquirer UK

SGI