Magazin: iPhone in Deutschland vermutlich nicht exklusiv bei T-Mobile

Allgemein

Laut Wirtschaftswoche werden sowohl die Karstadt-Kaufhäuser als auch die Filialen des Apple-Händlers Gravis das iPhone anbieten. Es sei zudem ein Indiz dafür, dass Apple das iPhone in Deutschland nicht ausschließlich an einen Mobilfunkanbieter binden will.

Ein Sprecher von Karstadt hat es gesagt: „Wir werden Kunden das iPhone anbieten können.“ Gravis-Gründer Archibald Horlitz versicherte ebenfalls, seine Ladenkette werde das „iPhone in Deutschland anbieten“.

Nicht bestätigt wurde bislang, ob auch Saturn / Media Markt mit dabei sind. Media Markt wirbt bereits auffällig mit dem iPhone – eine Sprecherin erklärte jedoch gegenüber verschiedenen Publikationen, das bedeute nicht, dass man es tatsächlich anbieten werde. Man informiere eben gelegentlich auch über neue Technik, ohne alles selbst im Angebot zu haben. Nach den Erklärungen von Karstadt und Gravis spricht aber doch einiges dafür, dass das iPhone in Deutschland relativ breit in den Handel kommt, und das könnte eben auch Geiz- und (Bin-nicht-)Blödmärkte heißen.

Den Vertrieb über den breiten Handel wiederum hält das Wirtschaftsmagazin für ein Indiz dafür, „dass Apple hierzulande von der Strategie abrückt, nur je einen Mobilfunkanbieter pro Land für das iPhone zuzulassen.“ Favoriten seien T-Mobile und Vodafone.

(bk)

Wiwo