Google plant Einstieg in Mobilfunkmarkt

MobileMobilfunkNetzwerke

Der Suchmaschinenbetreiber will in den USA bei einer Auktion für Mobilfunkfrequenzen mitbieten, fordert zuvor aber eine Öffnung des Funknetzes.

In einem Brief an die Federal Communications Commission hat Google einige Reformen für das US-Mobilfunknetz gefordert. Demnach sollten Verbraucher in der Lage sein, Software und andere Inhalte herunterzuladen, ganz egal mit welchem Mobilgerät sie unterwegs sind und in welchem Funknetz. Zudem sollten Mobilfunkdienste einfacher an Reseller weiterverkauft werden dürfen und andere Firmen wie Internet-Provider leichter Zugang zum Netz erhalten.

Wären diese Bedingungen erfüllt, würde Google bei der anstehenden Versteigerung von Frequenzen im Bereich von 700 MHz mitbieten und sei bereit, mindestens 4,6 Milliarden Dollar auszugeben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen