Pirate Bay schmückt sich heute als Potter Bay

Allgemein

Nach dem Wirbel um die abfotografierten Seiten des siebten Harry-Potter-Bandes setzen die furchtlosen Piraten erst richtig die Segel. Das neue Buch steht als bequem lesbare PDF-Datei zum BitTorrent-Download bereit. Und die schwedische Piratenbucht spielt zum Erstverkaufstag des Buches mit einer ironischen Titelgrafik auf einen anderen Potter-Titel an.

potterbay.jpg„The Pirate Bay and the Torrent of Fire“ steht da in einem altmodischen Rahmen. Das musss jeden Potter-Fan an den Originaltitel eines anderen Bandes der Serie erinnern („Harry Potter and the Goblet of Fire“, deutsche Ausgabe „Harry Potter und der Feuerkelch“).

Die Echtheit des Piraten-Downloads hat sich inzwischen bestätigt, nachdem die New York Times bereits eine Besprechung des Buches veröffentlichte, was ihr wiederum eine wütende Beschimpfung durch die Autorin einbrachte. Doch die Dämme sind längst gebrochen. Buchhändler wagten es, das neue Buch noch vor dem vom Verlag gesetzten Termin zu verkaufen – und ein Zusammenhang mit der vorzeitigen Veröffentlichung im Netz ist durchaus zu vermuten.

Es müssen in jedem Fall ganz harte Potter-Fans gewesen sein, die es sich nicht nehmen ließen, die bereits im Netz kursierenden JPG-Dateien des Buches abzutippen (als hätten sie nie etwas von Texterkennung gehört). Danach haben sie es mit dem Satzsystem LaTeX verarbeitet und auch den Aufwand des Korrekturlesens nicht gescheut. Und selbst diese freundliche Ermahnung haben sie nicht vergessen:

„P. S. Wenn euch dieses Buch gefällt, dann unterstützt J. K. R., indem ihr das Buch heute im Buchladen kauft!“

(bk)

Inquirer UK

Die Jagd auf den Harry-Potter-Verräter

Harry Potter und die Piraten