iPhone: Fortschritte beim Knacken des SIM-Lock

MobileSmartphone

Stolz vermelden die Bastler kleine Fortschritte: Das iPhone kann nun auch mit anderen SIM-Karten betrieben werden. Die müssen aber bislang ebenfalls von AT&T stammen.

“We got confirmation that prepaid cards using the AT&T network worked”, heißt es auf iphone.fiveforty.net. Im Klartext: Das iPhone ist zumindest in den Laborräumen der Hacker nicht mehr an die AT&T-SIM-Card gebunden, die man beim iPhone-Kauf bekommt und nutzen muss. Die Hacker haben das Gerät stattdessen mit einer (deutlich günstigeren) Prepaid-Karte betreiben können.

Die Aktivierung ohne einen Telekommunikationskontrakt mit AT&T war bereits kurz nach dem Verkaufsstart geschafft. Allerdings ist ein Telefonieren dann nicht möglich, das Gerät darf höchstens als absoluter Edel-iPod betrachtet werden. (tkr/mr)

Bild: Apple

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen