Xbox-Chef verlässt das sinkende Schiff

WorkspaceZubehör

Der bisherige Leiter der Microsoft Xbox-Sparte geht nach zunehmenden Problemen mit der Spielkonsole von Bord.

Peter Moore, vormals Chef von Sega Amerika, verlässt seine Position als Leiter der Microsoft-Spielesparte und damit die Position als “Mr. Xbox”, um beim Spielemarktführer Electronic Arts die erfolgsträchtige Sportspiele-Division zu übernehmen. Microsoft hatte vor kurzem noch ein Zusatzbudget von 1,15 Milliarden US-Dollar versprochen, um den explosiv zunehmenden Garantieproblemen seiner Spielkonsole zu begegnen. Der Konzern beharrt darauf, dass der Weggang von Mr. Moore nichts mit der aktuellen Problemsituation zu tun habe. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen