Lite-On senkt Preis für Blu-Ray-Brenner

Allgemein

Es geht um 100 Euro abwärts. Noch interessanter als die Preissenkung ist ihre Begründung.

Das Modell LH-2B1S wird um 100 Euro auf 549 Euros gesenkt (ja, die Straßenpreise liegen teilweise schon drunter und werden entsprechend weiter sinken). Das Gerät mit zweifacher Geschwindigkeit ist bereits der günstigste BD-Brenner seiner Kategorie.

Als Grund für die Preissenkung gibt die Firma die bessere Verfügbarkeit von Blu-Ray-Lasern an. Katrin Ackermann von Phillips & Lite-On Digital Solutions:

„Es gibt bei Blu-Ray-Lasern nicht mehr das Problem einer großen Knappheit, und wir haben inzwischen genug Produkte angesammelt. Wir können daher den Preis senken und dennoch die wachsende Nachfrage befriedigen.“

Die BD-Laser kommen also allmählich auf steigende Stückzahlen. Man darf sich allerdings fragen, ob das auf Verbesserungen in der Herstellung zurückzuführen ist oder eher auf den abgesackten Umsatz von Sonys PS3.

Die Verbilligung um 100 Euro wurde ausschließlich mit der Verfügbarkeit der Laser begründet. Daraus ergibt sich, dass allein der Laser schon eine Ecke mehr gekostet hat, vermutlich eine ganze Menge mehr.

Wenn die Stückzahlen aus der Laser-Herstellung ebenso weiter steigen wie die Erwartungen für die Playstation 3 sinken, dann ist mit weiteren Preissenkungen zu rechnen. Lite-On hat außerdem eine externe Version und ein 4x-Modell angekündigt.

(von Charlie Demerjian/bk)

Inquirer UK