X-Box-Chef seilt sich ab

Allgemein

Peter Moore kam von Sega und war bei Microsoft unmittelbar für die Spielekonsole Xbox 360 verantwortlich. Er verlässt das Schiff und zieht weiter zu EA Sports.

Während seiner Regentschaft gewann die Xbox 360 erhebliche Marktanteile auf Kosten von Sonys Playstation. In letzter Zeit scheint er aber ein anvisierte Verkaufszahlen verpasst zu haben. Und dann war da noch das Problem mit den katastrophal anfälligen Xbox-360-Konsolen, was angeblich lange nicht bemerkt wurde.

Bis August darf er noch in seinem Büro in Redmond absitzen. Dabei will er einfach nur weg und mit seiner Familie zurück nach San Francisco. Und dort wartet schon sein neuer Job als Chef von EA Sports auf ihn.

(bk)

Inquirer UK

Engadget

Alle 11,6 Millionen Xbox-360-Konsolen sind fehlerhaft

Xbox-360-Klage gegen Microsoft

Xbox-360-Ausfälle: Microsoft stellt 1 Milliarde $ für Reparaturen zurück

Geschätzte Xbox-360-Ausfälle: 25 bis 33 Prozent

Verdacht: Rennspiel tötet die Xbox 360

Xbox 360: 11 mal defekt und umgetauscht