Bundesregierung subventioniert AMD

Politik

Die US-Firma darf sich über einen Zuschuss von jährlich 262 Millionen Euro freuen.

Das Geld dient AMDs Erweiterungsplänen, im Dresdner Werk sollen so 565 neue Stellen entstehen. Die EU-Kommission hat nichts gegen die Finanzspritze. Sie verstößt nicht gegen die europäischen Wettbewerbsbedingungen, teilte man heute mit. Laut Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes würde die regionale Entwicklung durch diesen Schritt enorm angekurbelt.

Im Dresdner Werk werden Wafer gefertigt. Diese dienen zur Herstellung von AMD-Prozessoren. (mr)

Logo: AMD

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen