US-Suchmaschinenmarkt: Google büßt leicht ein

E-CommerceMarketingNetzwerke

Microsoft hat Google und Yahoo Nutzer abgejagt und verzeichnete im Juni deutlich mehr Suchanfragen als im Mai.

Mit insgesamt acht Milliarden Suchanfragen fütterten Internet-Nutzer aus den USA im vergangenen Monat die großen Suchmaschinen, meldet Comscore. Den größten Anteil verzeichnet weiter Google, dass mit 49,5 Prozent jedoch unter die 50-Prozent-Marke rutschte: 1,2 Prozentpunkte büßte der Marktführer ein. Ebenso erging es Yahoo, das im Juni 1,3 Prozentpunkte weniger Anfragen als im Mai für sich verbuchen konnte und auf einen Marktanteil von 25,1 Prozent kam. Davon profitiert Microsoft, dessen Suchen sich über 36 Prozent mehr Anfragen freuen durften, womit das Unternehmen seinen Marktanteil um 2,9 Prozentpunkte auf 13,2 Prozent steigerte. Laut Comscore profitiert Microsoft dabei vor allem von seinem Ende Mai gestarteten Live Search Club, bei dem die Nutzer für Online-Spiele Punkte erhalten und diese dann gegen Produkte eintauschen können. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen