Hacker stehlen US-Regierungsdaten

SicherheitSicherheitsmanagement

Computer-Experten ist es gelungen, Daten des US-Verkehrsministeriums und zahlreicher US-Firmen durch Social Engineering zu stehlen.

Social Engineering nennt man zwischenmenschliche Beeinflussungen mit dem Ziel, unberechtigt an Daten oder Dinge zu gelangen. Genau diese Taktik haben die Angreifer genutzt um vertrauliche Daten zu erhalten. Von Hewlett-Packard bis zum US-Verkehrsministerium wurden zahlreiche Regierungsstellen und Unternehmen infiltriert. Dabei machten die Daten-Diebe Mitarbeitern der Firma falsche Job-Angebote, um sie zum Ausführen von Malware zu bewegen, so eine Meldung von Yahoo-News.

HP verweigerte jegliche Kommentare zu diesen Vorfällen. Offizielle Stellen von anderen Unternehmen konnten nicht für eine Stellungnahme erreicht werden. Die Verbrecher verwendeten Software, die von der Sicherheitssoftware der Institutionen nicht erkannt wurde. Dabei griffen sie immer nur einige Rechner an, um den Traffic niedrig zu halten. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen