Office-Nutzer in der Upgrade-Falle

Allgemein

Try-Before-You-Buy und der steinige Weg zurück zu lesbaren Dokumenten.

Um den chronisch schwächlichen Verkäufen des Büroprogrammpakets Office zu begegnen, hat Microsoft mit seinen Lieblings-PC-Herstellern (wie Dell) vereinbart, Try-And-Buy-Versionen vorzuinstallieren. Unter Umständen findet der Besitzer eines Neu-PCs dann eine 60 Tage lang lauffähige Version von Microsoft Office 2007 vor. Wenn diese innerhalb des Ausprobierzeitraums gekauft wird, kann der Betreffende seine Dokumente auch noch am 61sten Tag öffnen. Sofern er nicht schon vorher daran dachte, als Speicherformat “.rtf” oder eine ältere Office-Version zu wählen. Der Ihnen sehr ergebene Verfasser dieser Zeilen möchte an dieser Stelle aber nicht versäumen, darauf hinzuweisen, dass die eben erwähnten Zeilen im kosten- und problemlosen OpenOffice verfasst wurde. Das nur der Vollständigkeit halber. [fe]

Register
Slashdot