Samsung: Weniger Gewinn, aber sonnige Zukunft

FinanzmarktUnternehmen

Beim Technologiekonzern fällt der Gewinn auf den tiefsten Stand seit vier Jahren. Dennoch geben die Koreaner einen positiven Ausblick.

Samsung Electronics musste im vorigen Quartal einen Nettogewinnrückgang um 5 Prozent auf umgerechnet 1,2 Milliarden Euro eingestehen. Dabei konnte der Umsatz um 3,7 Prozent auf fast 12 Milliarden Euro gesteigert werden.

Samsung erklärte den Gewinnschwund mit höheren Marketingkosten für seine Mobiltelefone und gesunkenen Preisen für Speicherchips
Für den Rest von 2007 präsentierte Samsung dennoch einen optimistischen Ausblick. Den Absatz seiner Mobiltelefone wolle man um 32 Prozent auf 150 Millionen Stück steigern.

“Wir sind zuversichtlich, dass die zweite Jahreshälfte eine der stärksten in unserer Geschichte wird”, tönte Samsungs Investor-Relations-Chef Chu Woo-Sik heute in einer Analystenkonferenz.

Gegen feindliche Übernahmeversuche sieht sich der Konzern gerüstet. “Wir sind vorbereitet, so etwas abzuwehren”, betont Woo-Sik. Die Zeitung “Chosun Ilbo” hatte heute berichtet, US-Investor Carl Icahn und internationale Investmentfonds bereiten ein feindliches Übernahmeangebot vor. (rm)

Bild: Samsung

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen