Das FBI jagt die Spammer

Allgemein

70 Ermittlungen laufen. Fünf der 100 erwischten Megaspammer waren mit dem traditionellen organisierten Verbrechen verbunden.

Bei einem „Spam-Gipfel“ versprachen das US-Justizministerium und das FBI weitere strafrechtliche Verfahren wegen Spam und Botnet-Aktivitäten. Die laufenden Ermittlungen hätten ergeben, dass über eine Million PC-Besitzer Opfer von Botnets wurden.

Neben den Kriminellen, die Botnets steuern, will die Justiz in Zukunft auch die „Bot-Broker“ ins Visier nehmen, die den Verkauf von Botnets aushandeln. „Da wechselt eine Menge Geld die Hände“, so Staatsanwältin Mona Sedky Spivack.

Laut Special Agent J. Keith Mularski arbeitet das FBI mit der National Cyber-Forensics and Training Alliance (NCFTA) zusammen, an der neben Polizeibehörden auch Universitäten und Privatfirmen beteiligt sind, um den Spammern auf die Spur zu kommen.

(von Nick Farrell/bk)

Linq

PC World