Xbox-360-Klage gegen Microsoft

Allgemein

Ein Gamer aus Florida hat geklagt. Weil Microsofts Spielekonsole seine schönen Scheiben zerkratzt.

Es soll eine richtige Sammelklage werden. Dabei geht es nicht um das allgemeine Hardwareversagen, die Überhitzung und Selbstzerstörung der Xbox 360, wofür Microsoft bereits 1 Milliarde $ zurücklegen musste. Jorge Brouwerhas zitierte in seiner Klage jedoch auch diese Vorfälle als Hinweis darauf, dass Microsoft „sich sehr wohl dessen bewusst ist, dass die Spielekonsole Xbox 360 seit ihrer Markteinführung fehlerhaft war“.

Wie Brouwer berichtet, hat seine Xbox 360 die Scheiben von „Gears of War“ sowie „Madden NFL 07“ zerkratzt. Microsoft wollte sie ihm zwar ersetzen, verlangte dafür aber 20 $ in gebrauchten grünen Scheinen.

Die Klage erwähnt weitere ähnliche Beschwerden. Ein holländischer TV-Sender dokumentierte, dass eine von neun getesteten Spielekonsolen eine Scheibe nach fünfstündigem Spiel zerkratzte.

Microsoft macht sich wieder einmal eine andere Statistik und stellt alles in Abrede:

„Trotz Millionen eingesetzter Konsolen hat Microsoft bis heute keine umfangreichen Berichte darüber erhalten, dass Xbox-360-Konsolen Discs verkratzen.“

(von Nick Farrell/bk)

Linq

SMH