LG Philips: Überraschender Turnaround

FinanzmarktKomponentenUnternehmenWorkspaceZubehör

Nach fünf verlustreichen Quartalen kehrte das Joint-Ventures unerwartet flott in die schwarzen Zahlen zurück.

Der LCD-Bildschirmhersteller LG Philips LCD Co. steckte wegen Marktschwäche und sinkender Verkaufspreise über ein Jahr lang in der Krise (wir berichteten hier und hier). Nun scheint das Tal der Tränen durchschritten, denn der Hersteller erwirtschaftete im just ausgelaufenen Quartal einen Nettogewinn von 228 Milliarden Won (rund 186 Millionen Euro).

Der erste Gewinn seit fünf Quartalen erkläre sich unter anderem durch günstigere Rohstoffkosten und die Preiszuwächse bei Monitor- und Notebookschirmen, was den Umsatz um 45 Prozent in die Höhe schnellen ließ (rund 2,4 Milliarden Euro).

Zugleich funktioniere die interne Konsolidierung (sprich Kostenreduzierung), so dass die Rückkehr in die Gewinnzone ein Quartal früher als geplant vollzogen werden konnte. “Wir erwarten von LG Philips LCD weitere Fortschritte und höhere Gewinne in der zweiten Jahreshälfte”, schätzt Jay Yoo, Analyst der “Korea Investment and Securities” in Seoul die Lage des Unternehmens ein. (rm)

Bild: LG Philips

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen