Kaspersky verklagt chinesischen Rivalen wegen Verleumdung

Allgemein

Das russische Security-Unternehmen hat eine Klage vor einem chinesischen Gericht gegen Rising Technology eingereicht.

Kaspersky-Produkte seien gefährlich: Sie könnten ernsthafte Schäden am Computer seines Benutzers anrichten. Sagt die Konurrenz. Zudem soll Kaspersky seine Mitbewerber gezielt ausschalten ,indem das Unternehmen Angestellte darauf abrichtet, in Konkurrenz-Foren zu agieren. Jedenfall behauptet dies Kasperskys chinesischer Rivale Rising Technology. “Verleumdung!”, findet das russische Unternehmen und zieht vor Gericht. Laut InfoWorld hat Rising mit einer Gegenklage reagiert.

“Beide dieser Behauptungen sind Lügen und wir werden das vor Gericht beweisen”, argumentiert Maxim Mitrokhin, Kasperskys “territory development manager§” in China. Laut Mitrokhin ist der wirkliche Grund für diese Behauptungen Angst. Furcht vor der großen Konkurrenz, die Kaspersky inzwischen auf dem chinesischen Markt darstellt. (mr)

Logo: Kaspersky

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen