AT&T startet Riesen-WiFi-Netz

MobileNetzwerkeWLAN

In Kalifornien schaltete der Konzern gestern seinen ersten öffentlichen drahtlosen Internet-Breitbandzugang.

AT&T hatte eine Alternative zu DSL gesucht und in Wi-Fi gefunden. In Riverside, Kalifornien, entstand zusammen mit der örtlichen Metrofi das erste Großprojekt. Sobald es komplett steht, wird es eine Fläche von über 140 Quadratkilometern nahtlos abdecken und damit das größte Wi-Fi-Netz in den USA sein. Genutzt werden soll es sowohl von städtischen Diensten wie der Polizei als auch von Privatpersonen und Unternehmen.

AT&T plant neben der kostenlosen Nutzung auch kostenpflichtige Abonnements für Zusatzleistungen. Die Stadt erhofft sich von der neuen Technik deutlich schnellere Verwaltungsabläufe. Neben Philadelphia, New York und San Francisco haben zahlreiche US-Städte angekündigt, gemeinsam mit Partnern auch solche Wi-Fi-Netze aufbauen zu wollen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen