Sharp & Samsung wollen TV-Chipmarkt erobern

KomponentenMarketingMobileWorkspace

Die beiden asiatischen Konzerne würden jeder gerne für sich den Markt der mobilen TV-Chips dominieren.

Sharp ergriff die Initiative und führte angeblich Gespräche mit rund 30 europäischen Unternehmen. Thema: Der mobile Dual-Mode-TV-Chip (VA3B5EZ915), der die beiden rivalisierenden Euro-Standards DVB-H und T-DMB gleichermaßen darstellen könne.

Sharp versprach den künftigen Abnehmern, bis zu 2 Millionen Einheiten davon pro Monat bauen zu können. Im Augenblick stoßen die Fabriken noch 300.000 in vier Wochen aus.

Die südkoreanische Samsung veröffentlichte zugleich ähnliche Pläne. Man habe einen Multi-Standard-Decoder (S3C4F31) und einen Multi-Band-Tuner (S5M8602) in mobile Chipsets (ebenfalls 65 nm) gegossen und könne damit unterwegs diverse digitale TV-Standards empfangen, also DVB-H, DVB-T, T-DMB sowie DAB-IP. (rm)

Bild: Samsung

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen