Sprechender Trojaner verhöhnt Opfer

SicherheitVirus

Ein neuer Trojaner macht sich über seine Opfer lustig: Er verbreitet sich über P2P-Netzwerke.

Als ob es nicht schon reichen würde, dass der Trojaner den PC seines Opfer fast komplett ausradiert: BotVoice.A verhöhnt zudem seine Angriffsziele. Dieser Trojaner kann sogar sprechen, wenn auch nur über Umwege. Mittels des Text-Lese-Programms, welches ein fester Bestandteil von Windows ist spielt der Schädling folgende Botschaft ab: “Sie sind infiziert worden; Ich wiederhole, Sie sind infiziert worden und ihre System-Dateien sind gelöscht worden. Entschuldigung. Einen schönen Tag noch und Bye Bye”.

Zuerst aufgefallen ist die Malware den spanischen Sicherheitsexperten von Panda Software. Betroffen sind die Betriebssysteme Windows 2003, XP, 2000, NT, ME, 98 und 95. Die Verbreitungsgefahr des kleinen Schädlings wird allerdings als niedrig eingeschätzt. Ungleich einem richtigen Virus verbreitet sich BotVoice.A lediglich über das P2P-Netzwerk und mobile Datenträger wie USB-Sticks. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen