T-Billiglabel: Congstar kommt

MarketingMobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Die Deutsche Telekom will sich schon in rund 14 Tagen um Discount-Kunden im Mobilfunk- und Internetmarkt bemühen.

Die schon im März angekündigte Zweitmarke Congstar soll am 17. Juli von Köln aus starten, berichtet die Financial Times. In die neue T-Tochter wird die bisherige T-Online-Marke Congster (kein Tippfehler!) eingebracht, die günstige DSL-Anschlüsse verkaufte. Congstar werde nun alle Discount-Angebote des Konzerns umfassen.

Die Deutsche Telekom hatte sich lange gesträubt, eine Billigmarke ins Rennen zu schicken. Daher gibt es auch etliche Marktbeobachter, die glauben, der Schritt komme zu spät, um das preissensible Publikum noch für sich gewinnen oder den dramatischen Kundenschwund der Telekom mildern oder gar aufhalten zu können.

Da bereits T-Home als serviceschwach wahrgenommen werde, sei es kaum möglich, sich mit Congstar durch noch weniger Service zu differenzieren, lautet ein anderer Kritikpunkt. Deutliche Chancen sieht dagegen BBDO Consulting in der Zweitmarke. Congstar könne mit einfachen, klar fokussierten Produkten und günstigen Preise in einem komplexen Markt punkten. (rm)

Bild: Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen