Sanyo setzt voll auf mobile Akkus

MobileNotebook

Der japanische Elektronikkonzern will in die Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien umgerechnet rund 185 Millionen Euro investieren.

Sanyo Electric Co. sieht eine wachsende Nachfrage nach wiederaufladbaren Batterien und die zunehmende Popularität von Notebook-Computern. Daher erweitert der Hersteller seine Produktlinien gleich in zwei Fabriken.

Im Bereich wiederaufladbare Batterien soll der Ausstoß von 60 Millionen auf 70 Millionen Stück gesteigert werden. Zudem steht für 2008 die Errichtung einer weiteren Fertigungsstätte auf dem Plan. (rm)

Bild:Sanyo

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen