Große Koalition will mehr Computerspiele verbieten

Allgemein

Die Bundesregierung plant neue Gesetzesinitiativen, die noch mehr Computerspiele vom deutschen Markt entfernen sollen.

Bundes-Familienministerin Ursula von der Leyen ist nicht zufrieden: Das Bundeskabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) möchte diesen Herbst über eine Verschärfung des Jugendschutzgesetzes debattieren. Die Filter der Selbstkontrolle USK sind von der Leyen viel zu locker, so ein Bericht der Welt.

Die SPD und CDU wollen die Verbreitung von jugendgefährdenden “Killerspielen” stärker als bisher eindämmen. “Die regierungsinterne Abstimmung ist im ersten Durchlauf schon vorbei”, meint von der Leyens Sprecher Jens Flosdorff.

Für die Bundesregierung steht die negative Wirkung solcher Spiele außer Frage: “Wenn Sie beispielsweise in einem Spiel belohnt werden, weil Sie Gewalt anwenden, anstatt eine Aufgabe friedlich zu lösen, kann das aus unserer Sicht Jugendliche negativ beeinflussen”, so der Ministeriums-Sprecher. (mr)

Bild: Valve

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen