AT&T auf Einkaufstour

NetzwerkeTelekommunikationÜbernahmenUnternehmen

Für umgerechnet 2,1 Milliarden Euro in bar legte sich der bekannte Telekom-Konzern einen Mobilfunk-Provider in den Einkaufswagen.

Die vor allem im ländlichen amerikanischen Raum tätige Dobson Communications angelte sich AT&T für 2,8 Milliarden Dollar. Mehr noch, man übernehme auch noch die Schulden der in Oklahoma City ansässigen Gesellschaft, was weitere 2,1 Milliarden Dollar ausmacht.

Im Gegenzug erhält AT&T nicht nur die Firma, sondern vor allem die Marke “Cellular One” mit ihren rund 1,7 Millionen Kunden. Die Transaktion muss nun noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden, was bis Ende 2007 dauern könne. (rm)

Bild: Dobson

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen