Neue Dell-Rechner mit vorinstalliertem Linux

BetriebssystemMobileNotebookOpen SourcePCSoftwareWorkspace

Der Direktversender verkauft jetzt in den USA und bald auch hierzulande PCs und Notebooks mit Ubuntu-Linux.

Wie der Inquirer berichtet, will Dell weltweit die Nachfrage nach Linux-Rechnern bedienen.
Das erste Gerät ist das Notebook “Dell Inspiron 1420N “, Ubuntu Linux 7.04 ist vorinstalliert. Intels Chipsatz Santa Rosa und ein Intel Core 2 Duo mit 1,5 GHz sind die Herzstücke des tragbaren PCs. Integriert ist eine SATA-Festplatte mit 80 GByte Speicherplatz, wahlweise mit bis zu 160 GByte.

Auch bei den Desktops setzt Dell auf Linux: Der Desktop “Dimension E520” wird durch den neuen und preisgünstigeren “Inspiron 530” ersetzt und ebenfalls mit Ubuntu ausgestattet..

Die Preise für das Notebook beginnen bei 774 US-Dollar, es soll ab Mitte Juli erhältlich sein. Das neue Desktop-System kostet in der Basiskonfiguration inklusive Monitor 449 Dollar. Einzelheiten über die geplanten Linux-Angebote außerhalb der USA sollen demnächst veröffentlicht werden. (bk/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen