Radeon 2400 und 2600 gebencht

Allgemein

Überraschung, die Markteinführung von 2400 und 2600 nähert sich offenbar doch. Auch wenn wir vermuten, dass noch niemand das genaue Datum kennt.

Zum Glück gibt es diese abgedrehten fernöstlichen Typen bei PC in Life, die bereits mit ihren Benchmarks dran sind sind. Während die Sprache eine zeichenreiche Barriere darstellt, sind die Benchmark-Charts der Babelfisch der Grafikkarten-Branche.

Die 2600 Pro hat bei niedrigen Auflösungen durchgehend die schnelleren Benchmarkwerte gegenüber der 8500 GT. Bei hohen Auflösungen sind die Abstände geringer, aber die 2600 ist noch immer vorne, während die 2600 XT ein paar FPS schneller als die 8600 GT erscheint. Einige der Zahlen wirken ein wenig verdächtig – die 2600 XT CrossFire scheint bei Stalker doppelt so schnell zu sein wie 8600 GT SLI, was wir uns nicht so gut vorstellen können. Doch insgesamt ist es ein interessanter früher Blick in die Karten.

Jedenfalls beweist es, dass ATI noch immer am Ball ist. Und mit ein wenig gutem Marketing und ein paar brauchbaren Tests dahinter könnte AMD/ATI bald wieder richtig im Spiel sein. Und wer wünscht sich das nicht?

(von Wily Ferret/bk)

Linq