Estland und USA schützen sich vor Internet-Attacken

Sicherheit

Die beiden Länder möchten eine Art Verteidigungsbündnis schließen um gegen Cyberangriffe gewappnet zu sein.

Gezielte Angriffe auf Internet-Seiten und Rechnersysteme in den USA und Estland sollen sich bald wesentlich schwerer gestallten. Der estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves fordert die Einrichtung eines NATO-Büros in Estland. Grund sind die vermehrten Angriffe auf estnische Server und Web-Sites. Die Regierung behauptet, dass Russland hinter den Cyber-Attacken steckt (wir berichteten).

US-Präsident George W. Bush hat seinem estnischen Kollegen volle Unterstützung zugesagt, so ein Bericht der Welt. Der amerikanische Regierungschef schlug vor dem Internet-Krieg mehr Aufmerksamkeit zu schenken. In Estland werden etwa 97% aller Überweisungen inzwischen über das Internet getätigt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen