Studie: E-Voting bedroht Demokratie

SicherheitSicherheitsmanagement

Eine britische Untersuchung findet schwere Mängel bei elektronischen Wahlmaschinen.

Die britische Open Rights Group betrachtet verschiedene Modelle zur elektronischen Stimmabgabe, etwa per Wahlcomputer, Laptop oder Mobiltelefon und kam zum Schluss, dass die Systeme grundsätzlich unsicher seien. Wähler könnten ihr Stimmergebnis nicht nachprüfen (anders als beim herkömmlichen Stimmzettel auf Papier) und die Möglichkeiten zum Wahlbetrug seien zu zahlreich. Bevor solche Geräte in Zukunft eingesetzt werden dürften, so die Studie, müssten ausführlichere wissenschaftliche Grundlagen geschaffen werden. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen