Rollenspiel-Fansite bringt 1 Million

Allgemein

INQ_WOW.gif
World-of-Warcraft-Spieler haben aus virtuellem Gold echtes gemacht. Diesmal nicht, indem sie ihre Spieleschätze auf eBay versteigert hätten, sondern indem sie einfach ihre selbstgebastelte Fansite verkauften.

Die Macher von Wowhead kassierten 1 Million echter Dollar von der Firma Affinity Media für die Eigentumsrechte an ihrer Site. Der Käufer besitzt bereits Thottbot und Allakhazam und vervollständigt mit diesem Deal seine Sammlung der drei wichtigsten WoW-Datenbanken.
Kleiner Schönheitsfehler an dem goldenen Deal: Affinity Media besaß auch IGE, einer der virtuellen Goldverticker. Der “Service” wurde aber vor ein paar Wochen verscherbelt. Über diese Aktivitäten ihres neuen Besitzers regen sich die WoW-Fans auf. Nicht aber über die Tatsache, dass Affinitys Hauptgeschäft darin besteht, persönliche Daten von Verbrauchern sich von Werbefirmen versilbern zu lassen. (Nick Farrell/rm)

Link

Linq