Deutschland: Notebooks beliebter als PCs

Allgemein

Laut einer BITKOM-Studie sollen die verkauften Laptops dieses Jahr erstmals die Anzahl ihrer stationären Kollegen übertreffen.

Ein Notebook hat zahlreiche Vorteile: Er ist überall einsetzbar, leicht und bietet inzwischen eine halbwegs akzeptable Leistung. “Die tragbaren Geräte punkten bei den Kunden mit Multifunktionalität und schickem Design”, meint BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Der Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) kam in seiner neusten Studie zu einem erstaunlichen Ergebnis. Laut einer BITKOM-Schätzung werden im laufenden Jahr 5 Millionen Notebooks abgesetzt, was einem Zuwachs von 14 Prozent entspricht. Im Verhältnis dazu sollen lediglich 4,9 Millionen Desktop-PCs verkauft werden.

Grund ist der sinkende Preis der mobilen Rechner. “Die Kunden bekommen mehr Leistung für weniger Geld”, argumentiert Rohleder. (mr)

Bild: BITKOM

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen